Überspringen zu Hauptinhalt

3. Hochschultag in Würzburg – Die Professoren unter sich …

Deutschland, Würzburg, itf, Hochschultag, 22.9.2015
Deutschland, Würzburg, itf, Hochschultag, 22.9.2015

Umschlossen von grünen Weinbergen, dem wunderschönen Main und der beeindruckenden Festung Marienberg tagte am 22. September im Würzburger Congress Centrum parallel zum itf zum dritten Mal der Hochschultag. Professoren verschiedener Hoch- und Fachhochschulen trafen sich mit den Verbänden, um sich auszutauschen, über die Vernetzung der Hochschulen zu diskutieren und diese voran zu treiben.

Karl Schlichter, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes in den Gewerken Trockenbau und Ausbau e. V., begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich für die Teilnahme. Im Fokus der Gespräche stand in diesem Jahr die Frage, wie mit modernen Möglichkeiten Lehrinhalte an Studierende vermittelt werden können und inwieweit eine Internetplattform für Studierende und Lehrende hierbei helfen kann. Hauptaufgabe der Plattform soll die Etablierung eines Netzwerkes sein, das die Hochschulen untereinander aber auch mit der gesamten Trockenbau- und Ausbaubranche verbindet.

Im weiteren Verlauf der Tagung wurde deutlich, dass die Wissensvermittlung an den Hochschulen tatsächlich sehr unterschiedlich praktiziert wird. Das Spektrum reicht vom Wunsch nach webbasierten Lösungsangeboten nach Vorbild eines Wikis, bis hin zu modular einsetzbaren PowerPoint-Charts, bei denen Studenten im Schwerpunkt eigenständig arbeiten.

Hier setzte auch Doris Pfeffermann mit ihrem Konzept an, die Lehrinhalte der Bereiche Trockenbau und Ausbau an den Hochschulen effektiver zu vermitteln. Die Lehrenden können verschiedene Vorlesungsmodule frei kombinieren. So ist sichergestellt, dass die unterschiedlichen Lernziele innerhalb des großen Spektrums Trockenbau und Ausbau auch erreicht werden. Durch die Möglichkeit der unterschiedlichen Zusammenstellung der einzelnen Module wird nicht nur Basiswissen, sondern auch fortführendes und aufbauendes Wissen vermittelt.

An der Bauhaus-Universität in Weimar wird gerade eine ganz besondere Art des modernen Lernens umgesetzt. Anhand eines außergewöhnlichen, konkret zu realisierenden Projektes werden Studierende und Professoren ganz praktisch mit der Branche Trockenbau/Ausbau vertraut gemacht – lesen Sie dazu auch den Bericht in der BIG aktuell 02/2015 auf den Seiten 6 und 7 „Auf nach Weimar“. Beim nächsten Hochschultag, der voraussichtlich 2016 in Weimar stattfinden wird, sollen Studierende im Rahmen dieses Projektes mit Fachunternehmern und Vertretern von Handel und Industrie in Arbeitsgruppen zusammengebracht werden. Darüber hinaus soll mit den Studenten diskutiert werden, welche Erwartungen und Ansprüche sie an eine internetbasierte Ausbauplattform haben.

Im Anschluss an den fachlichen Austausch nutzten die Teilnehmer das gemütliche Beisammensein beim get together des internationalen trockenbau forum bei der Knauf Gips KG in Iphofen für Gespräche in lockerer Runde.

An den Anfang scrollen